Informatik

info

 

Die Informatik wird am BRG Körösistraße so „unauffällig“ wie möglich in den Unterricht integriert. Einerseits wollen wir den Schülern die notwendigen Kompetenzen vermitteln, andrerseits soll die Informatik als Grundtechnik unserer Gesellschaft festgelegt und nicht zum Selbstzweck überhöht werden.

So gibt es in der ersten Klasse eine Wochenstunde in der die Schüler Gruppenweise im Informatiksaal Grundlagen des Umganges mit dem Computer erlernen, während gegengleich dazu die zweite Gruppe im Klassenraum ihre Lesekompetenz erhöht.

In der dritten Klasse wird etwa eine Stunde pro Woche in den verschiedensten Gegenständen im Informatiksaal gearbeitet. So lernen die Schüler unkompliziert und anwendungsorientiert Texte zu verfassen und zu gestalten, Zielgerichtet im Internet zu recherchieren und den Umgang mit Office-Programmen zum Berechnen und Präsentieren.

In der vierten Klasse wird ein Teil der Unterrichtszeit im Fach Geometrisch Zeichen am Computer konstruiert und gezeichnet.

In der fünften Klasse (dem einzigen Jahr, in dem in der AHS Informatik als Pflichtgegenstand vorgesehen ist) wird im Rahmen des Informatikunterrichts die Möglichkeit geboten, einige Module des ECDL abzulegen.

In der sechsten, siebenten und achten Klasse besteht die Möglichkeit, Informatik als Wahlpflichtfach oder Freigegenstand zu wählen. Wenn dies über alle drei Jahre gemacht wird, kann man in Informatik mündlich maturieren oder eine Fachbereichsarbeit abzulegen.

 

Besonders beliebt sind die freien, betreuten Informatikstunden am frühen Nachmittag. Dabei haben die Schüler Gelegenheit, unter fachlich kompetenter Anleitung an den PCs im Informatiksaal zu arbeiten uns sich Materialien für Hausübungen, Referate usw. zu beschaffen.