UNSER BIBLIOTHEKSTURM – EIN SYMBOL FÜR WISSENSDURST UND GEDANKENFREIHEIT

 

Im Frühsommer 2014 wurde im Zuge eines  Schulumbaus unsere neue Bibliothek eröffnet. Im 3.Stock – also in luftiger Höhe mit atemberaubendem Blick auf den Schlossberg – befindet sich nun das Wissens- und Lesezentrum unserer Schule.

Der Raum ist großzügig gestaltet. Es gibt voneinander abgeschirmte Tisch- und Sesselgruppen zum Arbeiten und Diskutieren, wir haben sechs Computerarbeitsplätze, die fundierten Gruppenunterricht in der Bibliothek ermöglichen, den SchülerInnen aber auch während der Bibliotheksöffnungszeiten außerhalb des Unterrichts zur Verfügung stehen und Sitzstufen, die zum gemütlichen Schmökern einladen. Und wir haben sogar eine Terrasse, auf der man in entspannender Atmosphäre sein Sach- und Literaturwissen auf den neuesten Stand bringen kann.

Was den Buchbestand betrifft, wären für unsere Größenklasse rund 5000 Bände vorgesehen. Aber Dank der großzügigen Budgetverteilung unseres Direktors und der Spendenfreudigkeit mancher Kolleginnen, aber auch einiger Eltern sind es rund 8000, und es kommen jedes Jahr neue Bücher und Medien dazu. Damit ist die Bibliothek  immer aktuell bestückt- nicht nur, was die Jugendbuchabteilung betrifft (natürlich gibt es den neuesten Band von „Greg´s Tagebuch“ bei uns), es gibt auch zu gesellschaftlichen und politischen Themen immer Einkaufsschwerpunkte meinerseits, die den SchülerInnen ermöglichen sollen, möglichst aktuelle Standpunkte kennen zu lernen. Auch unsere LehrerInnen sind somit immer auf dem aktuellen Stand neuer Publikationen aus verschiedensten Bereichen. Hier ist besonders auch unsere Abteilung der pädagogischen Werke zu erwähnen.

Da sich die Bibliothek gleich neben den Räumen der Nachmittagsbetreuung befindet, kann und wird sie auch zu diesen Zeiten von den Kindern und Jugendlichen zahlreich genützt, handelt es sich doch um einen Ort der Ruhe und der Rückzugsmöglichkeit.

Unsere Bibliothek ist ein Ort , der dazu einlädt:

-sich zu entspannen und Energie zu tanken, zumal die Bibliothek wohl der ruhigste Ort im Schulgebäude ist

-miteinander zu plaudern und sich auszutauschen

-mit einem großen Fundus an Sachbüchern für alle Altersstufen zu arbeiten

-und natürlich zu lesen und damit in eine andere Welt einzutauchen.

Die Öffnungszeiten hängen nicht nur in jedem Klassenzimmer, sondern sind auch auf der Homepage der Schule zu finden. Sie sind den Bedürfnissen der SchülerInnen angepasst – die Bibliothek ist vorrangig in den großen Pausen, in der Früh vor Unterrichtsbeginn und in der 7.Stunde geöffnet.

Damit und mit unserem einladenden Raum- und Bücherangebot hoffen wir, dass die Welt des Lesens und Wissens noch lange  attraktiv für unsere SchülerInnen bleibt.

 

Mag. Elisabeth Wendler